Nordic Omega-3 Gummibärchen, Manderine, 120 Stück

€64,90 €58,90

Omega 3 Gummibärchen für Kinder ab 2 Jahren.
Studien zeigen einen Omega 3 Mangel bei "ADS/ADHS Kindern"* Quelle siehe unten.
Diese einfach zu kauenden Leckereien bieten Omega-3-Fischöl mit einem leckeren Mandarinen-Geschmack....Weitere Produktinformationen

  • Auf Lager (100)
  • 1- 3 Arbeitstage

Beschreibung


  •     Mit gereinigtem Fischöl
  •     Nahrungsergänzung
  •     3-Gramm Gummibärchen

Im Land der nordischen Trolle sind Seetrolle die besten Schwimmer im Königreich. Jeden Tag vor Sonnenaufgang schwimmen sie und brechen die Wellen, um wesentliche Nährstoffe an den Boden der tiefen Fjorde Norwegens zu sammeln, um daraus Nordic Omega-3-Gummies machen. Diese einfach zu kauenden Leckereien bieten Omega-3-Fischöl mit einem leckeren Mandarinen-Geschmack, selbst für die wählerische Gaumen.

Jede Charge von Nordic Naturals Fischöl ist von Drittanbietern auf Umweltgifte, darunter Schwermetalle, Dioxine und PCB geprüft. Alle Fischöle in Nordic Naturals Produkte verwendet, übertreffen die strengsten internationalen Standards für Reinheit und Frische.
Empfohlene Verwendung

Für 2 Jahren, 2 gummies täglich mit Essen, oder wie von Ihrem Arzt oder Apotheker. Bitte stellen Sie sicher das das Kind die Gummibärchen gründlich kaut.
Weitere Inhaltsstoffe

Bio-Tapioka-Sirup, Bio-Zucker, Fischöl (aus Sardellen und Sardinen), Schweinegelatine, Pektin, Zitronensäure, natürliche Aromen, natürliche Farbe (von Annatto), Natrium-Citrat.

Sauere Beschichtung: Bio-Saccharose-Kristalle, Fumarsäure.

Hergestellt in einer Anlage zertifiziert frei von Allergenen aus der Milch, Eier, Fisch, Schalentiere, Nüsse, Weizen, Erdnüsse und Soja gewonnen werden. Kein Gluten oder künstliche Farbstoffe oder Aromen.

Warnungen: Lagerung an einem kühlen, trockenen Ort, fern von Sonnenlicht

Hat Ihr Kind ADS / ADHS?

Der Einsatz von Medikamenten und Psychopharmaka bei Kindern mit Konzentrationsproblemen oder diagnostiziertem ADS/ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) hat in den letzten 15 Jahren dramatisch zugenommen. Wenn es zu Problemen in der Schule kommt oder Kinder extrem lebhaft sind, greifen Eltern (auf das Anraten von Ärzten) inzwischen schnell zu dieser härtesten Waffe, ohne vorher sanftere Optionen in Erwägung zu ziehen. Eine sanfte Option ist die gezielte Versorgung mit Gehirnnährstoffen.

In den letzten Jahren sind immer mehr Ärzte dazu übergegangen, Kindern im Fall von diagnostiziertem ADS/ADHS den Verzehr von natürlichen Omega 3 Fettsäuren zu empfehlen.

Studien haben gezeigt...

Bei Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen hat man niedrigere Omega-3-Fettsäure-Spiegel gefunden als in gesunden. Omega-3-Fettsäuren erhöhen das im Gehirn verfügbare Dopamin, wirken also wie die gängigen Stimulantien, die zur Behandlung von ADHS genutzt werden. Die Wirkung ist allerdings langfristig. In doppelt verblindeten klinischen Studien, in denen Kindern mit Aufmerksamkeitsschwäche ca. 0,6 Gramm Omega-3-Fettsäuren (EPA und/oder DHA) zugeführt wurden, ergaben sich Behandlungseffekte, die langfristig (nach ca. 3 bis 6 Monaten) mit denen herkömmlicher Medikation vergleichbar waren, jedoch nicht bei allen Betroffenen wirken.* (Quellenangaben siehe unten)

Studien an den Universitäten Oxford und der Universität von Südaustralien haben gezeigt, dass die tägliche Gabe von Omega-3-Fettsäure die Symptome der Hyperaktivität gegenüber einer Kontrollgruppe nach einigen Wochen stark reduziert hat, wobei einmal "mittlere bis starke Behandlungseffekte" aufgezeigt wurden und einmal Verbesserungen gegenüber der Placebogruppe in Lesen, Schreiben und Verhalten nach drei Monaten Behandlung" festgestellt wurde.** (Quellenangaben siehe unten)

Omega 3 für ein längeres Leben - Wissenschaftlich belegt

Einer aktuellen US-Studie zufolge steht der Konsum von Fisch in direktem Zusammenhang mit einem längeren Leben. Auch frühere Studien konnten schon den Zusammenhang zwischen den in fetten Kaltwasserfischen enthaltenen Omega 3-Fettsäuren und einer Verringerung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nachweisen. Aber eine neue Studie der Harvard School of Public Health belegt, dass der Konsum von Fettfischen in jeder Beziehung das Risiko zu sterben hinauszögert. Menschen mit einem hohen Omega 3-Level im Blut haben demnach ein 27 % geringeres Sterberisiko und das Risiko an einer Herzerkrankung zu sterben ist sogar 35 % niedriger. Die Wissenschaftler untersuchten das Datenmaterial von 16 Jahren von 2.700 US-Bürgern, die 65 oder älter waren. Die Probanden mit den höchsten Blutwerten an Omega 3 lebten im Durchschnitt 2,2 Jahre länger. Dabei wurde das enthaltene DHA (Dehydroascorbinsäure) verantwortlich gemacht für das geringere Risiko an koronaren Herzkrankheiten zu sterben. EPA (Eicosapentaensäure) soll das Risiko von Herzinfarkten senken und von DPA (Docosapentaensäure) wird stark vermutet, dass es die Gefahr einen Schlaganfall zu erleiden mindert. Quelle: AFP, 2013



  • Keine Produkte gefunden
Versandkostenfrei ab 50 €
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »